Das BienenReich Schleswig-Holstein

Es summt und brummt in Schleswig-Holstein

Von Frühling bis Herbst sind sie unterwegs – die Honigbiene und ihre Verwandten, die Hummeln und die „wilden“ Einzelgänger-Bienen. Zwischen April und September bevölkern sie in großer Zahl Gärten, Parks, Wiesen, Heiden und Naturlandschaften. Doch nicht überall ist es um die Vielfalt der Bienen gut bestellt. Um das Wohl der landesweit gut 20.000 Honigbienenvölker sorgen sich mehr als 3.000 Imker. Doch wo und wie leben die Wildbienenarten wie Sandbienen und Mauerbienen? Dass neben 30 Hummelarten für Schleswig-Holstein fast weitere 270 Wildbienenarten nachgewiesen sind, überrascht.

So unterschiedlich das Erscheinungsbild ist, so vielfältig sind die Lebensweisen.
Weil sie Blüten bestäuben, sind sie unverzichtbar für unsere Nahrungsmittelproduktion und die Vielfalt der Wildblumen. Aber nicht jede Biene passt zu jeder Blüte. Wenn wir die bunte Vielfalt unser Blumenwiesen und eine vielfältige Kulturlandschaft erhalten und auch auf Obst und Gemüse nicht verzichten wollen, zählt jede Biene. Der Schleswig-holsteinische Heimatbund wirbt im Rahmen des landesweiten Umweltbildungsprojektes BienenReich Schleswig-Holstein für den Schutz von Wild- und Honigbienen.